Feiertage Deutschland 2024, 2025

Feiertage Deutschland 2024, 2025

Ges. Feiertage Deutschland / JahrGesetzlicher Feiertag in2024202520262027202820292030
Neujahrbundesweit1.1.2024 (Mo.)1.1.2025 (Mi.)1.1.2026 (Do.)1.1.2027 (Fr.)1.1.2028 (Sa.)1.1.2029 (Mo.)1.1.2030 (Di.)
Heilige Drei KönigeBW, BY, ST6.1.2024 (Sa.)6.1.2025 (Mo.)6.1.2026 (Di.)6.1.2027 (Mi.)6.1.2028 (Do.)6.1.2029 (Sa.)6.1.2030 (So.)
WeltfrauentagBE, MV8.3.2024 (Fr.)8.3.2025 (Sa.)8.3.2026 (So.)8.3.2027 (Mo.)8.3.2028 (Mi.)8.3.2029 (Do.)8.3.2030 (Fr.)
Karfreitagbundesweit29.3.2024 (Fr.)18.4.2025 (Fr.)3.4.2026 (Fr.)26.3.2027 (Fr.)14.4.2028 (Fr.)30.3.2029 (Fr.)19.4.2030 (Fr.)
OstersonntagBB31.3.2024 (So.)20.4.2025 (So.)5.4.2026 (So.)28.3.2027 (So.)16.4.2028 (So.)1.4.2029 (So.)21.4.2030 (So.)
Ostermontagbundesweit1.4.2024 (Mo.)21.4.2025 (Mo.)6.4.2026 (Mo.)29.3.2027 (Mo.)17.4.2028 (Mo.)2.4.2029 (Mo.)22.4.2030 (Mo.)
Tag der Arbeitbundesweit1.5.2024 (Mi.)1.5.2025 (Do.)1.5.2026 (Fr.)1.5.2027 (Sa.)1.5.2028 (Mo.)1.5.2029 (Di.)1.5.2030 (Mi.)
Christi Himmelfahrtbundesweit9.5.2024 (Do.)29.5.2025 (Do.)14.5.2026 (Do.)6.5.2027 (Do.)25.5.2028 (Do.)10.5.2029 (Do.)30.5.2030 (Do.)
PfingstsonntagBB19.5.2024 (So.)8.6.2025 (So.)24.5.2026 (So.)16.5.2027 (So.)4.6.2028 (So.)20.5.2029 (So.)9.6.2030 (So.)
Pfingstmontagbundesweit20.5.2024 (Mo.)9.6.2025 (Mo.)25.5.2026 (Mo.)17.5.2027 (Mo.)5.6.2028 (Mo.)21.5.2029 (Mo.)10.6.2030 (Mo.)
FronleichnamBW, BY, HE, NW, RP, SL, (SN, TH)30.5.2024 (Do.)19.6.2025 (Do.)4.6.2026 (Do.)27.5.2027 (Do.)15.6.2028 (Do.)31.5.2029 (Do.)20.6.2030 (Do.)
Augsburger Friedensfest(BY)8.8.2024 (Do.)8.8.2025 (Fr.)8.8.2026 (Sa.)8.8.2027 (So.)8.8.2028 (Di.)8.8.2029 (Mi.)8.8.2030 (Do.)
Maria HimmelfahrtSL + (BY)15.8.2024 (Do.)15.8.2025 (Fr.)15.8.2026 (Sa.)15.8.2027 (So.)15.8.2028 (Di.)15.8.2029 (Mi.)15.8.2030 (Do.)
WeltkindertagTH20.9.2024 (Fr.)20.9.2025 (Sa.)20.9.2026 (So.)20.9.2027 (Mo.)20.9.2028 (Mi.)20.9.2029 (Do.)20.9.2030 (Fr.)
Tag der Deutschen Einheitbundesweit3.10.2024 (Do.)3.10.2025 (Fr.)3.10.2026 (Sa.)3.10.2027 (So.)3.10.2028 (Di.)3.10.2029 (Mi.)3.10.2030 (Do.)
ReformationstagBB, HB, MV, HH, NI, SN, ST, SH, TH31.10.2024 (Do.)31.10.2025 (Fr.)31.10.2026 (Sa.)31.10.2027 (So.)31.10.2028 (Di.)31.10.2029 (Mi.)31.10.2030 (Do.)
AllerheiligenBW, BY, NW, RP, SL1.11.2024 (Fr.)1.11.2025 (Sa.)1.11.2026 (So.)1.11.2027 (Mo.)1.11.2028 (Mi.)1.11.2029 (Do.)1.11.2030 (Fr.)
Buss- und BettagSN20.11.2024 (Mi.)19.11.2025 (Mi.)18.11.2026 (Mi.)17.11.2027 (Mi.)22.11.2028 (Mi.)21.11.2029 (Mi.)20.11.2030 (Mi.)
Weihnachten 1. WFTbundesweit25.12.2024 (Mi.)25.12.2025 (Do.)25.12.2026 (Fr.)25.12.2027 (Sa.)25.12.2028 (Mo.)25.12.2029 (Di.)25.12.2030 (Mi.)
Weihnachten / 2. WFTbundesweit26.12.2024 (Do.)26.12.2026 (Fr.)26.12.2027 (Sa.)26.12.2028 (So.)26.12.2029 (Di.)26.12.2030 (Mi.)26.12.2030 (Do.)

Kalender Feiertage Deutschland

Monatlich Wöchentlich Liste

Juni 2024

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7

Feiertage Deutschland – Such dir Dein Bundesland aus

Für “deine” Feiertage einfach dein Bundesland in der Karte anklicken.

Manche bekommen mehr

Zwanzig gesetzliche Feiertage gibt es in Deutschland jedes Jahr. Das ist eine ganze Menge, aber nicht an allen Tagen haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auch arbeitsfrei. Wenn ihr Glück habt, dann bekommt ihr aber zumindest öfter frei als eure Mitbürger im Bundesland nebenan, denn die Zahl der gesetzlichen Feiertage ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Festgelegt werden die Feiertage dabei von den Länderparlamenten, und die waren in der Vergangenheit unterschiedlich spendabel. Die Hamburger zum Beispiel haben an zehn Feiertagen pro Jahr arbeitsfrei. Die Augsburger dagegen kommen auf 14 gesetzliche Feiertage und damit sind sie auch bundesweit einsame Feiertags-Spitzenreiter.

Christlicher Ursprung

Die meisten gesetzlichen Feiertage Deutschland haben dabei einen christlichen Hintergrund. Das wird in Zeiten überwiegend leerer Kirchen immer mal wieder kritisiert. Deshalb haben PolitikerInnen und Interessengruppen in den letzten Jahren andere Feiertage für Kinder, oder den Weltfrauentage als mögliche Feiertage ins Gespräch gebracht. Und in einigen Bundesländern sind diese schließlich auch eingeführt worden. Etwa zur gleichen Zeit (2018) ist in mehreren nördlichen Bundesländern aber auch der Reformationstag als zusätzlicher gesetzlicher Feiertag eingeführt worden.

Feiertage sind Ländersache

Nur der Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) ist im Einheitsvertrag als gesetzlicher Feiertag festgelegt worden. Die restlichen gesetzlichen Feiertage haben dagegen die Länderparlamente bestimmt. Trotzdem gibt es insgesamt neun Feiertage in Deutschland, an denen in der ganzen Republik frei ist, weil sich alle Bundesländer dafür entschieden haben.

Die restlichen Feiertagen gelten dagegen immer nur in einem oder mehreren, aber nicht in allen Bundesländern.

Wechselnde Wochentage

Einige Feiertage liegen immer auf dem gleichen Datum, bei anderen dagegen ändert es sich von Jahr zu Jahr. Bei den Feiertagen mit gleichem Datum ändern sich dann regelmäßig die Wochentage. Andere Feiertage wiederum liegen immer auf dem gleichen Wochentag. Bei ihnen ändert sich dann von Jahr zu aber das Datum. Details dazu findet ihr, wenn ihr bei uns die jweiligen Feiertage aufruft.

Feiertage Deutschland - die meisten haben einen christilichen Ursprung, so auch Ostern.
Feiertage Deutschland – die meisten haben einen christilichen Ursprung, so auch Ostern.

Bundesweite gesetzliche Feiertage

Landesweite gesetzliche Feiertage

  • Heilige Drei König (Heilige Drei Könige liegt immer auf dem 6.1.)
  • Weltfrauentag (Der Internationale Weltfrauentag wird am 8. März begangen.)
  • Ostersonntag (Ostern ist am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling.)
  • Tag der Befreiung (Der Tag der Befreiung ist am 8.5.)
  • Pfingstsonntag (Das Pfingstfest wird am 50. Tag nach Ostern gefeiert.)
  • Fronleichnam (Fronleichnam wird am Donnerstag nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten gefeiert.)
  • Weltkindertag
  • Augsburger Friedensfest (Das Augsburger Friedensfest ist stets am 8. August.)
  • Maria Himmelfahrt (Maria Himmelfahrt ist immer am 8. August.)
  • Reformationstag (Der Reformationstag ist immer am 31. Oktober.)
  • Allerheiligen (Allerheiligen ist immer am 1. Noevember.)
  • Buß – und Bettag (Der Buß-und Bettag ist elf Tage vor dem ersten Advent und liegt stets auf einem Mittwoch.)

Brauchtumstage – Stille Tage – halbe Feiertage

In einigen Regionen finden festliche Ereignisse statt, zu denen teilweise die Arbeit ruht oder eingeschränkt ist. Oft sind die Geschäfte nur halbtags geöffnet, oder sogar ganz geschlossen. Brauchtumstage sind dabei aber zunächst einmal keine gesetzlichen Feiertage. Einige Beispiele:

Karneval, Fasching: Weiberfastnacht (52 Tage vor Ostersonntag), Rosenmontag (48 Tage vor Ostersonntag), Veilchendienstag, Fastnacht (47 Tage vor Ostersonntag), Elfter Elfter (11. November).

Volksfeste: Ulmer Schwörmontag, Frankfurter Wäldchestag, Mannheimer Maimarktdienstag, Neusser Schützenfest, Volksfestmontag in Crailsheim

Stille Tage werden in den Feiertagsgesetzen der einzelnen Länder festgesetzt und an diesen Tagen gelten besondere Einschränkungen. Am bekanntesten ist dabei das Tanzverbot am Karfreitag. Details dazu findet ihr bei uns auf den Feiertagsseiten der einzelnen Bundesländer. Dazu oben in der Karte euer Bundesland anklicken.

Heiligabend und Silvester werden auch als „Halbe Feiertage“ bezeichnet. Laut Gesetz sind sie normale Arbeitstage. In vielen Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen ist aber geregelt, dass Arbeitnehmer an diesen Tagen einen halben Tag frei bekommen. Mehr Details dazu gibt es beim Deutschen Gewerkschaftsbund.

Last Updated on by dischug