Sommerferien 2022, 2023, 2024

Sommerferien 2022, 2023, 2024: Die Verteilung der Sommer-Ferientermine ist immer wieder Streitpunkt zwischen den Bundesländern.

Sommerferien 2022, 2023, 2024 - Tabelle

 2021202220232024202520262027202820292030
Baden-Württemberg29.07.21 (Do.) - 11.09.21 (Sa.)28.07.22 (Do.) -
10.09.22 (Sa.)
27.07.23 (Do.) -
09.09.23( Sa.)
25.07.24 (Do.) -
07.09.24 (Sa.)
31.07.25 (Do.) –
13.09.25 (Sa.)
30.07.26 (Do.) –
12.09.26 (Sa.)
29.07.27 (Do.) –
11.09.27 (Sa.)
27.07.28 (Do.) –
09.09.28 (Sa.)
26.07.29 (Do.) –
08.09.29 (Sa.)
05.07.30 (Do.) –
07.09.30 (Sa.)
Bayern30.07. (Fr.) - 13.09. (Mo.)01.08. (Mo.) - 12.09. (Mo.)31.07. (Mi.) - 11.09. (Mo.)29.07. (Mo.) - 09.09. (Mo.)04.08.25 (Mo.) - 15.09.25 (Mo.)03.08.26 (Mo.) - 14.09.26 (Mo.)02.08.27 (Mo.) - 13.09.27 (Mo.)31.07.28 (Mo.) - 11.09.28 (Mo.)30.07.29 (Mo.) - 10.09.29 (Mo.)29.07.30 (Mo.) - 09.09.30 (Mo.)
Berlin24.06. (Do.) - 06.08. (Fr.)07.07. (Do.) - 19.08. (Fr.)13.07. (Do.) - 25.08. (Fr.).18.07. (Do.) - 30.08. (Fr.)24.07.25 (Do.) - 06.09.25 (Sa.)09.07.26 (Do.) - 22.08.26 (Sa.)01.07.27 (Do.) - 14.08.27 (Sa.)01.07.28 (Sa.) - 12.08.28 (Sa.)01.07.29 (So.,) - 11.08.29 (Sa.)04.07.30 (Do.) - 17.08.30 (Sa.)
Brandenburg24.06. (Do.) - 07.08. (Sa.)07.07. (Do.) - 20.08 (Sa.)13.07. (Do.) - 26.08. (Sa.).18.07. (Do.) - 31.08. (Sa.)24.07.25 (Do.) - 06.09.25 (Sa.)09.07.26 (Do.) - 22.08.26 (Sa.)01.07.27 (Do.) - 14.08.27 (Sa.)29.06.28 (Do.) - 12.08.28 (Sa.)28.06.29 (Do.) - 11.08.29 (Sa.)04.07.30 (Do.) - 17.08.30 (Sa.)
Bremen22.07. (Do.) - 01.09. (Mi.)14.07. (Do.) - 24.08 (Mi.)06.07. (Do.) - 16.08. (Mi.).24.06. (Mi.). - 02.08. (Fr.)03.07.25 (Do.) - 13.08.25 (Mi.)02.07.26 (Do.) - 12.08.26 (Mi.)08.07.27 (Do.) - 18.08.27 (Mi.)20.07.28 (Do.) - 30.08.28 (Mi.)19.07.29 (Do.) - 29.08.29 (Mi.)11.07.30 (Do.) - 21.08.30 (Mi.)
Hamburg24.06. (Do.) - 04.08. (Mi.)07.07. (Do.) - 17.08 (Mi.)13.07. (Do.) - 23.08. (Mi.).18.07. (Do.) - 28.08. (Mi.)24.07.25 (Do.) - 03.09.25 (Mi.)09.07.26 (Do.) - 19.08.26 (Mi.)01.07.27 (Do.) - 11.08.27 (Mi.)01.07.28 (Sa.) - 11.08.28 (Fr.)01.07.29 (So.,) - 10.08.29 (Fr.)04.07.30 (Do.) - 14.08.30 (Mi.)
Hessen19.07. (Mo.) - 27.08. (Fr.)25.07. (Mo.) - 02.09. (Fr.)24.07. (Mo.) - 01.09. (Fr.)15.07. (Mo.) - 23.08. (Fr.)07.07.25 (Mo.) - 15.08.25 (Fr.)29.06.26 (Mo.) - 07.08.26 (Fr.)28.06.27 (Mo.) - 06.08.27 (Fr.)03.07.28 (Mo.) - 11.08.28 (Fr.)16.07.29 (Mo.) - 24.08.29 (Fr.)22.07.30 (Mo.) - 30.08.30 (Fr.)
Mecklenburg-Vorpommern21.06. (Mo.) - 31.07. (Mi.) (Sa.)04.07. (Mo.) - 13.08. (Sa.)17.07. (Mo.) - 26.08. (Sa.).22.07. (Mo.) - 31.08. (Sa.)28.07.25 (Mo.) - 06.09.25 (Sa.)13.07.26 (Mo.) - 22.08.26 (Sa.)05.07.27 (Mo,) - 14.08.27 (Sa.)26.06.28 (Mo.) - 05.08.28 (Sa.)18.06.29 (Mo.) - 28.07.29 (Sa.)01.07.30 (Mo.) - 10.08.30 (Sa.)
Niedersachsen22.07. (Do.) - 01.09. (Mi.)14.07. (Do.) - 24.08 (Mi.)06.07. (Do.) - 16.08. (Mi.).24.06. (Mi.). - 02.08. (Fr.)03.07.25 (Do.) - 13.08.25 (Mi.)02.07.26 (Do.) - 12.08.26 (Mi.)08.07.27 (Do.) - 18.08.27 (Mi.)20.07.28 (Do.) - 30.08.28 (Mi.)19.07.29 (Do.) - 29.08.29 (Mi.)11.07.30 (Do.- 21.08.30 (Mi.)
Nordrhein-Westfalen05.07. (Mo.) - 17.08. (Di.)27.06. (Mo.) - 09.08. (Di.)22.06. (Do.) - 04.08. (Fr.)08.07. (Mo.) - 20.08. (Di.)14.07.25 (Mo.) - 26.08.25 (Di.)20.07.26 (Mo.) - 01.09.26 (Di.)19.07.27 (Mo.) - 31.08.27 (Di.)10.07.28 (Mo.) - 22.08.28 (Di.)02.07.29 (Mo.) - 14.08.29 (Di.)24.06.30 (Mo.) - 06.08.30 (Di.)
Rheinland-Pfalz19.07. (Mo.) - 27.08. (Fr.)25.07. (Mo.) - 02.09. (Fr.)24.07. (Mo.) - 01.09. (Fr.)15.07. (Mo.) - 23.08. (Fr.)07.07.25 (Mo.) - 15.08.25 (Fr.)29.06.26 (Mo.) - 07.08.26 (Fr.)28.06.27 (Mo.) - 06.08.27 (Fr.)03.07.28 (Mo.) - 11.08.28 (Fr.)16.07.29 (Mo.) - 24.08.29 (Fr.)22.07.30 (Mo.) - 30.08.30 (Fr.)
Saarland19.07. (Mo.) - 27.08. (Fr.)25.07. (Mo.) - 02.09. (Fr.)24.07. (Mo.) - 01.09. (Fr.)15.07. (Mo.) - 23.08. (Fr.)07.07.25 (Mo.) - 15.08.25 (Fr.)29.06.26 (Mo.) - 07.08.26 (Fr.)28.06.27 (Mo.) - 06.08.27 (Fr.)03.07.28 (Mo.) - 11.08.28 (Fr.)16.07.29 (Mo.) - 24.08.29 (Fr.)22.07.30 (Mo.)- 30.08.30 (Fr.)
Sachsen26.07. (Mo.) - 03.09. (Fr.)18.07. (Mo.) - 26.08. (Fr.)10.07. (Mo.) - 18.08. (Mo.)20.06. (Sa.) - 31.07. (Mi.)28.06.25 (Sa.) - 08.08.25 (Fr.)04.07.26 (Sa.) - 14.08.26 (Fr.)10.07.27 (Sa.) - 20.08.27 (Fr.)22.07.28 (Sa.) - 01.09.28 (Fr.)21.07.29 (Sa.) - 31.08.29 (Fr.)13.07.30 (Sa.) - 23.08.30 (Fr.)
Sachsen-Anhalt22.07. (Do.) - 01.09. (Mi.)14.07. (Do.) - 24.08 (Mi.)06.07. (Do.) - 16.08. (Mi.).24.06. (Mi.). - 03.08. (Sa.)28.06.25 (Sa.) - 08.08.25 (Fr.)04.07.26 (Sa.) - 14.08.26 (Fr.)10.07.27 (Sa.) - 20.08.27 (Fr.)22.07.28 (Sa.) - 01.09.28 (Fr.)21.07.29 (Sa.) - 31.08.29 (Fr.)13.07.30 (Sa.) - 23.08.30 (Fr.)
Schleswig-Holstein21.06. (Mo.) - 31.07. (Mi.) (Sa.)04.07. (Mo.) - 13.08. (Sa.)17.07. (Mo.) - 26.08. (Sa.).22.07. (Mo.) - 31.08. (Sa.)28.07.25 (Mo.) - 06.09.25 (Sa.)06.07.26) (Mo.) - 15.08.26f (Sa.)05.07.27 (Mo,)- 14.08.27 (Sa.)24.06.28 (Sa.) - 05.08.28 (Sa.)23.06.28 (Sa.) - 08.08.29 (Mi.)08.07.30 (Mo.) - 17.08.30 (Sa.)
Thüringen26.07. (Mo.) - 04.09. (Sa.)18.07. (Mo.) - 27.08. (Sa.).10.07. (Mo.) - 19.08. (Di.)20.06. (Sa.) - 31.07. (Mi.)28.06.25 (Sa.) - 08.08.25 (Fr.)04.07.26 (Sa.) - 14.08.26 (Fr.)10.07.27 (Sa.) - 20.08.27 (Fr.)22.07.28 (Sa.) - 01.09.28 (Fr.)21.07.29 (Sa.) - 31.08.29 (Fr.)13.07.30 (Sa.) - 23.08.30 (Fr.)
Sommerferien.csv

Die Daten auf dieser Seite basieren auf der Veröffentlichung der Kultusinister Konferenz. Auf den niedersächsischen Nordseeinseln und auf den schleswig-holsteinischen Inseln Sylt, Föhr, Amrum und Heldoland und auf den Halligen gelten Sonderregelungen.

Die Ferien im Sommer sind in allen Bundesländern mindestens sechs Wochen lang.

Baden-Württemberg und Bayern sind die letzten bei den Sommerferien

Die frühesten Ferien im Sommer beginnen Mitte Juni, die spätesten enden Mitte September.

Um den Reiseverkehr zu entzerren sind die Bundesländer in fünf Gruppen aufgeteilt. Deren Mitglieder haben jeweils etwa zur gleichen Zeit Sommerferien. Durch die wechselnden Termine bekommen die SchülerInnen der meisten Bundesländer also mal früh und mal spät ihre Ferien im Sommer. Nur in Baden-Württemberg und Bayern nehmen an dem rollierenden System nicht teil. Deshalb liegen Sommer Ferien dieser beiden Länder immer auf einem späten Termin. Darüber gibt es regelmäßig Streit unter den Bundesländern.

Bei den Sommerferien sind die Bundesländer in fünf Länderegruppen aufgeteilt.
Bei den Sommerferien sind die Bundesländer in fünf Länderegruppen aufgeteilt.

Sommerferien bis 2030 – BW + BY weiter spät

Bei den Sommerferien-Terminen stimmen sich die Kultusminister der Länder unter einander ab. Im Dezember 2021 haben sie sich auf neue Termin bis in das Jahr 2030 geeinigt. Dananch bleibt die Sonderstellung Baden-Württembergs und Bayerns bis zum Ende des Jahrzehnts bestehen und dort wird es auch in Zukunft die spätesten Ferien im Sommer geben.

Verbesserungen für Berlin und Hamburg

Gleichzeitig konnten einige andere Bundesländer kleine Erfolge für ihre Positionen erzielen. So haben Hamburg und Berlin für sich durchgesetzt, dass die Ferien im Sommer bei ihnen regelmäßig erst im Juli beginnen. Das ist nur ein kleiner Fortschritt, aber so wollten die dortigen Kultusminister sicher stellen, dass alle SchülerInnen zur Abiturvorbereitung in etwas die gleiche Zeit haben.

Kleinerer Ferienzeitraum bis 2023

Insgesamt sind die Bundesländer bei den Ferien im Sommer aber etwas zusammen gerückt. Bisher war der Zeitraum, über den sie sich erstrecken, 85 Tage lang. Mit der neuen Vereinbarung ist dieser Zeitraum auf 80 Tage verkürzt worden. Nur in 2029 gibt es eine Ausnahme und der Ferienzeitraum wird einmalig auf 87 Tage ausgeweitet.

Bei den Entscheidungen über die Ferientermine spielen nicht nur pädagogische Fragen eine Rolle, sondern oft auch Fragen der Tourismuspolitik. Für die Tourismiusbranche ist es in der Regel ein Vorteil, wenn die Ferien über einen längeren Zeitraum verteilt werden. Eine längere Saison bedeutet auch mehr Einnahmen. Und auch im Bereich Verkehr machen lange Ferienzeiträume Sinn, denn je weiter die Ferien im Sommer auseinander gezogen werden, desto weniger Staus gibt.

Kalender – Sommerferien 2022, 2023, 2023

Monatlich Liste

Juni 2022

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
NRW Sommerferien
Ganztägig
2022, 2023, 2024 NRW Sommerferien 2022, 2023, 2024: Viele SchülerInnen und Eltern wünschen sich auch mal späte Sommerferien, aber daraus wird vorerst nichts, denn die späten Termine sind für andere Bundesländer reserviert. Die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen sind sechs Wochen lang. Kalender , ...
28
NRW Sommerferien
Ganztägig
2022, 2023, 2024 NRW Sommerferien 2022, 2023, 2024: Viele SchülerInnen und Eltern wünschen sich auch mal späte Sommerferien, aber daraus wird vorerst nichts, denn die späten Termine sind für andere Bundesländer reserviert. Die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen sind sechs Wochen lang. Kalender , ...
29
NRW Sommerferien
Ganztägig
2022, 2023, 2024 NRW Sommerferien 2022, 2023, 2024: Viele SchülerInnen und Eltern wünschen sich auch mal späte Sommerferien, aber daraus wird vorerst nichts, denn die späten Termine sind für andere Bundesländer reserviert. Die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen sind sechs Wochen lang. Kalender , ...
30
NRW Sommerferien
Ganztägig
2022, 2023, 2024 NRW Sommerferien 2022, 2023, 2024: Viele SchülerInnen und Eltern wünschen sich auch mal späte Sommerferien, aber daraus wird vorerst nichts, denn die späten Termine sind für andere Bundesländer reserviert. Die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen sind sechs Wochen lang. Kalender , ...
1
2
3

Sommerferien 2022, 2023, 2024 – nach Bundesländern

Baden-Württemberg – späte Sommerferien

In Baden-Württemberg sind die Feriern im Sommer traditionell spät. Die Landesregierung begründet dies mit den Pfingstferien. Außerdem seien in Baden-Württemberg auch noch zwei Wochen lang. Mit dem späten Termin für die dann folgenden Ferien im Sommer wollen die Baden-Württemberger einen ausreichend langen Lern- und Prüfungszeitraum zwischen den Pfingst- und Sommerferien sicherstellen.

Bayern – späte Sommerferien

Bei den Bayern und in Baden-Württemberg sind die Ferien in Sommer traditionell stets spät, was dort mit den Pfingstferien begründet wird. Die Ferien zu Pfingsten seien in Bayern traditionell zwei Wochen lang. Um trotzdem einen ausreichenden Lern- und Prüfungszeitraum zwischen den Pfingst-und Sommerferien zu garantieren, müssten die Ferien im Sommer in Bayern so spät sein.

Berlin – Sommerferien frühestens ab Juli

In Berlin haben die SchülerInnen und Lehrerinnen im Sommer etwa zur gleichen Zeit Ferien, wie in Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Mit Brandenburg sind die Ferientermine weitgehend identisch.

In den Jahren 2028 und 2029 wird das aber anders sein. Berlin hat bei den letzten Verhandlungen mit der Kultusministerkonferenz erreicht, dass die Ferien im Sommer dort regelmäßig erst im Juli beginnen. In diesen Jahren werden die Ferien in Berlin und Brandenburg dann also nicht zur gleichen Zeit sein.

Brandenburg – Sommerferien

Die SchülerInnen und LehrerInnen in Brandenburg haben im Sommer etwa zur gleichen Zeit Ferien, wie in Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin.

Bis 2027 sind die Ferientermine fast identisch mit denen in Berlin, aber in den beiden folgenden Jahren ist das dann nicht mehrs so. Berlin hat bei den Verhandlungen in der Kultusministerkonferenz durchgesetzt, dass dort die Ferien im Sommer in Zukunft frühestens Anfang Juli beginnen. Diese Regelung gilt aber nicht für Brandenburg. Deshalb sind die Ferientermine in Berlin und Brandenburg in den Jahren 2028 und 2029 also nicht mehr identisch.

Bremen

In Bremen haben SchülerInnen und Lehrerinnen im Sommer etwa zur gleichen Zeit Ferien, wie in Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Mit den niedersächsischen Terminen sind die in Bremen in der Regel sogar identisch.

Die Kultusministerkonferenz hat sich im Dezember 2021 auf neue Termine für die Ferien im Sommer geeinigt. In Bremen beginnen diese seitdem regelmäßig nicht vor Anfang Juli.

In 2024 wird es in Bremen also vorerst zum letzten Mal Ferien schon ab Juni geben und das gleiche gilt für Niedersachsen.

Hamburg – Sommerferien nicht vor Juli

Die SchülerInnen und LehrerInenn in Hamburg haben im Sommer etwa zur gleichen Zeit Ferien, wie in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin.

Hamburg hat bei den Verhandlungen in der Kultusministerkonferenz durchgesetzt, dass dort die Ferien im Sommer in Zukunft frühestens Anfang Juli beginnen.

Hessen

Die Hessen haben gemeinsam mit den Saarländern und den Rheinland-Pfälzern ihre Ferien im Sommer. Daran hat sich auch bei den neuen Termine bis 2030 nichts geändert. In Hessen wird es auch in Zukunft hin und wieder schon im Juni Ferien geben.

Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern beginnen und enden die Ferien im Sommer etwa zur gleichen Zeit, wie in Schleswig-Holstein, Hamburg, Brandenburg und Berlin.

Berlin und Hamburg haben mit der neuen Regelung ab 2025 für sich erreicht, dass die Ferien im Sommer frühestens im Juli beginnen, aber für Mecklenburg-Vorpommern gilt das nicht. Dort wird es auch weiterhin hin und wieder Ferien im Juni geben – wie zum Beispiel in 2028 und 2029.

Niedersachsen

Die Niedersachsen haben im Sommer etwa zur gleichen Zeit frei, wie in Bremen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Die Kultusministerkonferenz hat sich im Dezember 2021 auf neue Termine für die Ferien im Sommer geeinigt und in Niedersachsen beginnen diese in Zukunft regelmäßig nicht mehr vor Anfang Juli. In 2024 werden in Niedersachsen vorerst also zum letzten Mal Ferien im Juni sein. Die Ferien in Niedersachsen und Bremen sind weitgehend identisch.

NRW

Nordrhein-Westfalen gehört als größtes Bundesland zu keiner Gruppe von anderen Bundesländern mit denen die Ferien im Sommer in etwa gleich sind.

Bei den letzten Verhandlungen der Kultusminister wollte sich NRW eigentlich für spätere Ferientermine einsetzen, war damit aber wenig erfolgreich, denn aujch in Zukunft wird es in Nordrhein-Westfalen frühe Ferien im Sommer geben. Das ist z.B. in 2022, 2023 und 2030 der Fall.

Rheinland-Pfalz

Die Rheinland-Pfälzer haben gemeinsam mit den Saarländern und den Hessen ihre Ferien im Sommer. Daran hat sich auch bei den neuen Termine bis 2030 nichts geändert. In Rheinland-Pfalz wird es auch in Zukunft hin und wieder Ferien schon im Juni geben.

Saarland

Im Saarland sind im Sommer zur gleichen Zeit Ferien, wie in Hessen und in Rheinland-Pfalz. Daran hat sich auch bei den neuen Termine bis 2030 nichts geändert. Also wird es Saarland auch in Zukunft hin und wieder Ferien schon im Juni geben.

Sachsen

In Sachsen haben die Schüler im Sommer etwa zur gleichen Zeit frei, wie die in Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In Sachsen wird es auch in Zukunft frühe Ferientermine geben, die dann im Sommer hin und wieder auch schon im Juni beginnen. Das ist zum Beispiel in 2024 und 2025 der Fall.

Sachsen-Anhalt

Die SchülerInnen und Lehrerinnen Sachsen-Anhalts haben im Sommer zur gleichen Zeit frei, wie die SchülerInnen in Bremen, Niedersachsen, Sachsen und Thüringen.

In Sachsen-Anhalt wird es auch in Zukunft frühe Ferientermine geben, die dann im Sommer hin und wieder auch schon im Juni beginnen. Das ist zum Beispiel in 2024 und 2025 der Fall.

Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein beginnen und enden die Ferien im Sommer etwa zur gleichen Zeit, wie in Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Brandenburg und Berlin.

Berlin und Hamburg haben mit der neuen Regelung ab 2025 für sich erreicht, dass die Ferien im Sommer in Zukunft frühestens im Juli beginnen. Für Schleswig-Holstein gilt diese neue Regelung aber nicht und es wird hier auch weiterhin ab und zu Ferien im Juni geben.

Thüringen

Die SchülerInnen in Thüringen haben im Sommer zur etwa gleichen Zeit frei, wie die in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

In Thüringen wird es auch in Zukunft frühe Ferientermine geben, die dann im Sommer hin und wieder auch schon im Juni beginnen. Das ist zum Beispiel in 2024 und 2025 der Fall.

Wir wünschen Euch allen einen schöne Sommer und wunderbare Sommerferien!

Last Updated on by dischug