Hamburg Feiertage 2024, 2025

2024, 2025: Pro Jahr gibt es zehn Hamburg Feiertage. Das ist nicht viel im Vergleich zu anderen Bundesländern. Termine und Besonderheiteiten.

Gesetzliche Feiertage Hamburg

Ges. Feiertage Deutschland / Jahr20232024202520262027202820292030
Neujahr
(bundesweit)
01.01.202301.01.202401.01.202501.01.202601.01.202701.01.202801.01.202901.01.2030
SonntagMontagMittwochDonnerstagFreitagSamstagMontagDienstag
Karfreitag
(bundesweit)
07.04.202329.03.202418.04.202503.04.202626.03.202714.04.202830.03.202919.04.2030
FreitagFreitagFreitagFreitagFreitagFreitagFreitagFreitag
Ostermontag
(bundesweit)
10.04.202301.04.202421.04.202506.04.202629.03.202717.04.202802.04.202922.04.2030
MontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontag
Tag der Arbeit
(bundesweit)
01.05.202301.05.202401.05.202501.05.202601.05.202701.05.202801.05.202901.05.2030
MontagMittwochDonnerstagFreitagSamstagMontagDienstagMittwoch
Christi Himmelfahrt
(bundesweit)
18.05.202309.05.202429.05.202514.05.202606.05.202725.05.202810.05.202930.05.2030
DonnerstagDonnerstagDonnerstagDonnerstagDonnerstagDonnerstagDonnerstagDonnerstag
Pfingstmontag
(bundesweit)
29.05.202320.05.202409.06.202525.05.202617.05.202705.06.202821.05.202910.06.2030
MontagMontagMontagMontagMontagMontagMontagMontag
Tag der Deutschen Einheit
(bundesweit)
03.10.202303.10.202403.10.202503.10.202603.10.202703.10.202803.10.202903.10.2030
DienstagDonnerstagFreitagSamstagSonntagDienstagMittwochDonnerstag
Reformationstag
(Feiertag in BB, HB, MV, HH, NI, SN, ST, SH, TH)
31.10.202331.10.202431.10.202531.10.202631.10.202731.10.202831.10.202931.10.2030
DienstagDonnerstagFreitagSamstagSonntagDienstagMittwochDonnerstag
Weihnachten 1. WFT
(bundesweit)
25.12.202325.12.202425.12.202525.12.202625.12.202725.12.202825.12.202925.12.2030
MontagMittwochDonnerstagFreitagSamstagMontagDienstagMittwoch
Weihnachten / 2. WFT - (bundesweit)26.12.202326.12.202426.12.202526.12.202626.12.202726.12.202826.12.202926.12.2030
DienstagDonnerstagFreitagSamstagSonntagDienstagMittwochDonnerstag

Kalender Hamburg Feiertage

Monatlich Liste Raster

Juni 2024

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7

Zehn gesetzliche Feiertage Hamburg

Mit dem in 2018 als gesetzlichen Feiertag eingeführten Reformationstag am 31. Oktober haben die Hamburger gegenüber anderen Ländern etwas aufgeholt bei der Zahl der gesetzlichen Feiertage, denn vorher waren es nur neun. Trotzdem ist Hamburg, gemeinsam mit einigen anderen Bundesländern, immer noch Schlußlicht bei der Zahl der gesetzlichen Feiertage.

Zum Vergleich: Bayerns Bürger sind mit 12 bis 13 Tagen pro Jahr besser gestellt und die Augsburger sind mit 14 Feiertagen pro Jahr sogar bundesweite Feiertags-Spitzenreiter. Die Bürgerinnen und Bürger mehrerer anderer Bundesländer haben aber ebenfalls, wie die Hamburger, nur zehn gesetzliche Feiertage pro Jahr.

Die unterschiedliche Zahl an Feiertagen wird von Bürgern teilsweise als ungerecht empfunden, denn mehr gesetzliche Feiertage bedeutet häufig auch weniger Arbeitstage. In etlichen Bundesländern wurden deshalb neue gesetzliche Feiertage eingeführt, in mehreren Bundesländern zum Beispiel der Reformationstag. Die Parlamente Mecklenburg-Vorpommerns und Berlins haben sich für den Weltfrauentag als zusätzlichen gesetzlichen Feiertag entschieden und in Thüringen ist der Weltkindertag hinzu gekommen.

Hier bekommt ihr die Feiertage aller Bundesländer.
Hier bekommt ihr die Feiertage aller Bundesländer.

Ostersonntag gehört nicht dazu

Für viele überraschend gehören der Oster- und der Pfingstsonntag in den meisten Bundesländern nicht zu den gesetzlichen Feiertagen, auch nicht in Hamburg. Deshalb gibt es für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die an diesen Tagen arbeiten, oft auch keinen Feiertagszuschlag. Teilweise ist das in Tarifverträgen allerdings anders geregelt.

Brandenburg ist das einzige Bundesland Deutschlands, in dem Oster- und Pfingstsonntag gesetzliche Feiertage sind.

Hamburg Feiertage - Ostersonntag gehört nicht dazu.
Hamburg Feiertage – Ostersonntag gehört nicht dazu.

Das ist verboten an Feiertagen

Manche Feiertage, insbesondere der Karfreitag und der Totensonntag, gelten als stille Feiertage. An diesen Tagen sind in Hamburg zum Beispiel “der Unterhaltung dienende öffentliche Veranstaltungen, sofern bei ihnen nicht der diesen Tagen entsprechende ernste Charakter gewahrt wird”, verboten. Auch nicht erlaubt sind musikalische Darbietungen jeder Art in Gaststätten. Und am Karfreitag sind alle sportlichen Veranstaltungen verboten, soweit sie mit Auf- oder Umzügen, oder mit Unterhaltungsmusik verbunden sind. Rechtsgrundlage dafür ist das Hamburger Gesetz über Sonntage, Feiertage, Gedenktage und Trauertage.

Viel Spaß beim Planen mit den Feiertagen in Hamburg!

Last Updated on by dischug