An Christi Himmelfahrt feiern Christen die Rückkehr Jesu Christi zu Gott, seinem Vater.

Christi Himmelfahrt

2021, 2022, 2023

Christi Himmelfahrt 2021, 2022, 2023: Der bundesweite gesetzliche Feiertag ist immer an einem Donnerstag. Christi Himmelfahrt wird stets 39 Tage nach dem Ostersonntag begangen. Meistens liegt der Feiertag im Mai. Der früheste mögliche Termin ist der 30. April, der späteste der 3. Juni. Der nächste gesetzliche Feiertage ist anderthalb Wochen später Pfingsten.

Christi Himmelfahrt 2021, 2022, 2023 – Termine

DatumWochentagfrei mit Brückentag
13.5.2021Donnerstag13.5. – 16.5.2021 (vier Tage mit einem Brückentag)
26.5.2022Donnerstag26.5. – 29.5.2022 (vier Tage mit einem Brückentag)
18.5.2023Donnerstag18.5. – 21.5.2023 (vier Tage mit einem Brückentag)
9.5.2024Donnerstag9.5. – 12.5.2024 (vier Tage mit einem Brückentag)
29.5.2025Donnerstag29.5. – 1.6.2026 (vier Tage mit einem Brückentag)

Wir empfehlen einen zusätzlichen Blick auf Christi Himmelfahrt Brückentag.

Brückentag zum Feiertag

Der Feiertag zur Rückkehr Jesu in den Himmel ist zeitlich an den Ostersonntag gebunden und liegt stets auf einem Donnerstag. Das Fest ist damit der Klassiker für ein Langes Wochenende. Einfach am Brückentag, dem Freitag zwischen dem Fest und dem Wochenende, einen Tag Urlaub nehmen. So bekommt ihr dann für einen Urlaubstag vier Tage am Stück frei.

Den Urlaub solltet ihr früh beim Chef anmelden, denn der Brückentag ist ausgesprochen beliebt.

Am Freitag nach dem Himmelfahrtstag gibt es jedes Jahr einen Brückentag.
Am Freitag nach dem Himmelfahrtstag gibt es jedes Jahr einen Brückentag.

Am gleichen Tag ist Vatertag

Das Fest ist in Deutschland seit 1934 gesetzlicher Feiertag.

Am gleichen Tag wird in Deutschland auch der Vatertag gefeiert. In Ostdeutschland wird der auch als Herrentag, oder Männertag bezeichnet. An diesem Tag sind traditionell Männergruppen zu Wanderungen unterwegs. Die Zahl der Unfälle, bei denen Alkohol im Spiel war, soll laut Statistischem Bundesamt am Vatertag auf das Dreifache steigen.

Wann ist Christi Himmelfahrt?

Das Fest ist in Deutschland seit 1934 gesetzlicher Feiertag. Es wird immer 39 Tage nach dem Ostersonntag begangen.

Da Christi Himmelfahrt an den Ostersonntag gebunden ist, fällt der Feiertag stets auf einen Donnerstag. Er ist damit der Klassiker für ein Langes Wochenende. Nehmt ihr am Freitag nach dem Feiertag frei, dann bekommt ihr für einen Brückentag vier freie Tage. Den Urlaub solltet ihr früh beim Chef anmelden, denn der Brückentag ist ausgesprochen beliebt.

Christi Himmelfahrt gehört auch zur “Superbrücke” in Mai und Juni. Wer vom 30.5 bis zum 16.6. frei nimmt, der bekommt für 10 Tage Urlaub 18 Tage frei.

Am gleichen Tag wird in Deutschland auch der Vatertag gefeiert. In Ostdeutschland wird der auch als Herrentag, oder Männertag bezeichnet. An diesem Tag sind traditionell Männergruppen zu Wanderungen unterwegs. Die Zahl der Unfälle, bei denen Alkohol im Spiel war, soll laut Statistischem Bundesamt am Vatertag auf das Dreifache steigen.

Rückkehr Jesu Christi in den Himmel

An diesem Feiertag gedenken Christen der Rückkehr Jesu als Sohn Gottes zu seinem Vater im Himmel. Häufig wird der Gottesdienst unter freiem Himmel gefeiert. Die Himmelfahrt wird von Theologen heute zumeist nicht mehr wörtlich genommen. Sie gehen nicht davon aus, “dass Christus jetzt über den Wolken thront, sondern dass er bei Gott ist, an seiner Herrlichkeit teil hat und ihm gleichgeworden ist.” Mehr Infos dazu findet ihr hier:

An Christi Himmelfahrt feiern Christen die Rückkehr Jesu Christi zu Gott, seinem Vater.
An Christi Himmelfahrt feiern Christen die Rückkehr Jesu Christi zu Gott, seinem Vater.

Bräuche zu Christi Himmelfahrt

Gymnicher Ritt und Heiliggeistloch

An vielen Orten finden zum Himmelfahrtstag Prozessionen statt, in Erftstadt-Gymnich zum Beispiel der Gymnicher Ritt, eine große Reiterprozession. Im bayerischen Mittenwald wird die Statue des Auferstandenen an dem Feiertag durch das Heiliggeistloch auf den Kirchenspeicher gezogen.

Blutritt zu Weingarten

Auch am gleichen Tag findet im baden-württembergischen Weingarten jährlich der „Blutritt zu Weingarten“ statt, die größte Reiterprozession Europas. Es ist umstritten, ob diese Prozession tatsächlich auf den Himmelfahrtstag zurückzuführen ist. Auch ein germanischer Ursprung des Brauchs ist denkbar. Demzufolge musste jeder Eigentümer einmal im Jahr sein Grundstück umrunden, um seine Ansprüche darauf aufrechtzuerhalten.

Wir wünschen euch allen einen schönen Feiertag!