Sachsen-Anhalt Feiertage 2021, 2022, 2023

Sachsen-Anhalt Feiertage 2021, 2022, 2023: Sachsen-Anhalt hat elf gesetzliche Feiertage pro Jahr. Das ist im Vergleich mit anderen Bundesländern ganz ordentlich.

Feiertage Sachsen-Anhalt 2021, 2022, 2023

Feiertage Sachsen-Anhalt20212022202320242025
Neujahr1.1.2021
Freitag
1.1.2022
Samstag
1.1.2023
Sonntag
1.1.2024
Montag
1.1.2025
Mittwoch
Heilige Drei Könige6.1.2021
Mittwoch
6.1.2022
Donnerstag
6.1.2023
Freitag
6.1.2024
Samstag
6.1.2025
Montag
Karfreitag2.4.2021
Freitag
15.4.2022
Freitag
7.4.2023
Freitag
29.3.2024
Freitag
18.4.2025
Freitag
Ostermontag5.4.2021
Montag
18.4.2022
Montag
10.4.2023
Montag
1.4.2024
Montag
21.4.2025
Montag
Tag der Arbeit1.5.2021
Samstag
1.5.2022
Sonntag
1.5.2023
Montag
1.5.2024
Mittwoch
1.5.2025
Donnerstag
Christi Himmelfahrt13.5.2021
Donnerstag
26.5.2022
Donnerstag
18.5.2023
Donnerstag
9.5.2024
Donnerstag
29.5.2025
Donnerstag
Pfingstmontag24.5.2021
Montag
6.6.2022
Montag
29.5.2023
Montag
20.5.2024
Montag
9.6.2025
Montag
Tag der Deutschen Einheit3.10.2021
Sonntag
3.10.2022
Montag
3.10.2023
Dienstag
3.10.2024
Donnerstag
3.10.2025
Freitag
Reformationstag31.10.2021
Sonntag
31.10.2022
Montag
31.10.2023
Dienstag
31.10.2024
Donnerstag
31.10.2025
Freitag
Weihnachten25. + 26.12.2021
Samstag + Sonntag
25. + 26.12.2022
Sonntag + Montag
25. + 26.12.2023
Montag + Dienstag
25. + 26.12.2024
Mittwoch + Donnerstag
25. + 26.12.2025
Donnerstag + Freitag

Heilige Drei Könige in Sachsen-Anhalt

Gleich im Januar haben die Menschen in Sachsen-Anhalt zwei gesetzliche Feiertage mit Neujahr und Heilige Drei Könige. Das Dreikönigsfest ist ansonsten nur noch in Bayern und Baden-Württemberg ein gesetzlicher Feiertag.

Heilige Drei Koenige ist gesetzlicher Feiertag in Sachsen-Anhalt.
Heilige Drei Koenige ist gesetzlicher Feiertag in Sachsen-Anhalt.

Elf Feiertage für Sachsen-Anhalt

Die Menschen in Sachsen-Anhalt kommen in den Genuss von 11 gesetzlichen Feiertagen pro Jahr. Bayerns Bürger sind mit 12 – 13 Tagen pro Jahr zwar noch besser gestellt. Aber die Bürger mehrerer anderer Bundesländer haben nur 10 gesetzliche Feiertage pro Jahr.

Verantwortlich für diese Unterschiede sind die Länderparlamente, denn die bestimmen die Feiertage in den Bundesländern. Lediglich den Tag der Deutschen Einheit wurde im Einigugnsvertrag bestimmt.

Die unterschiedliche Zahl der Feiertage wird häufig kritisiert. In mehreren Bundesländer wurden deshalb in den vergangenen Jahren zusätzliche Feiertage eingeführt.

Hier bekommt ihr die Feiertage aller Bundesländer.
Hier bekommt ihr die Feiertage aller Bundesländer.

Arbeitsfrei an Feiertagen

An gesetzlichen Feiertagen ist grundsätzlich arbeitsfrei. Entscheidend ist dabei nicht der Wohnort des Arbeitnehmers, sondern der Sitz des Arbeitgebers. Für jemanden, der in Sachsen-Anhalt wohnt, aber in Niedersachsen arbeitet, gelten die niedersächsischen Feiertage. Das ist dann einfach Pech, denn auf der Liste „Sachsen-Anhalt Feiertage 2020“ steht ein Tag mehr als auf der Liste der Niedersachsen.

Arbeitsfrei an Feiertagen

An gesetzlichen Feiertagen ist grundsätzlich arbeitsfrei. Entscheidend ist dabei nicht der Wohnort, sondern der Sitz des Arbeitgebers. Für jemanden, der in Sachsen-Anhalt wohnt, aber in Sachen arbeitet gelten also die Feiertage Sachsens.

Ostersonntag gehört nicht dazu

Für viele überraschend gehören der Oster- und der Pfingstsonntag in den meisten Bundesländern nicht zu den gesetzlichen Feiertagen, auch nicht in Sachsen-Anhalt. Deshalb gibt es für Arbeitnehmer, die an diesen Tagen arbeiten, laut Gesetz keinen Feiertagszuschlag. Teilweise ist das in Tarifverträgen allerdings anders geregelt.

Nur in Brandenburg sind Oster- und Pfingstsonntag in Deutschland gesetzliche Feiertage.

Ostersonntag ist in Sachsen-Anhalt kein gesetzlicher Feiertag,
Ostersonntag ist in Sachsen-Anhalt kein gesetzlicher Feiertag,

Das ist an den Feiertagen verboten!

Sonn- und Feiertage sind geschützt. An erhöhter Schutz gilt Karfreitag ganztägig, Volkstrauertag (dem vorletzten Sonntag vor dem ersten Advent) ab 5 Uhr, Buß- und Bettag ab 5 Uhr, Totensonntag (dem letzten Sonntag vor dem ersten Advent) ab 5 Uhr und Heiligabend ab 16 Uhr. Verboten sind dann zum Beispiel Veranstaltungen in Räumen mit Schankbetrieb, die über den Schank- und Speisebetrieb hinausgehen, öffentliche sportliche Veranstaltungen, sowie sonstigen öffentlichen Veranstaltungen, außer wenn sie der Würdigung des Feiertages oder der Kunst, Wissenschaft oder Volksbildung dienen und auf den Charakter des Tages Rücksicht nehmen. Details dazu, was an den Sonn- und Feiertagen in Sachsen erlaubt und was verboten ist, findet ihr im Sonn- und Feiertagsgesetz.

Viel Spaß an den Sachsen-Anhalt Feiertagen!