NRW Feiertage 2021, 2022, 2023

NRW Feiertage 2021, 2022, 2023: Mit elf Tagen liegen die Nordrhein-Westfalen im Mittelfeld bei der Anzahl der gesetzlichen Feiertage. In Bayern beispielsweie haben die Bürger an 12 bis 13 Tagen frei, in etlichen anderen Bundesländern aber auch nur 10 Tage.

Feiertage NRW 2021, 2022, 2023

Feiertage NRW20212022202320242025
Neujahr1.1.2021
Freitag
1.1.2022
Samstag
1.1.2023
Sonntag
1.1.2024
Montag
1.1.2025
Mittwoch
Karfreitag2.4.2021
Freitag
15.4.2022
Freitag
7.4.2023
Freitag
29.3.2024
Freitag
18.4.2025
Freitag
Ostermontag5.4.2021
Montag
18.4.2022
Montag
10.4.2023
Montag
1.4.2024
Montag
21.4.2025
Montag
Tag der Arbeit1.5.2021
Samstag
1.5.2022
Sonntag
1.5.2023
Montag
1.5.2024
Mittwoch
1.5.2025
Donnerstag
Christi Himmelfahrt13.5.2021
Donnerstag
26.5.2022
Donnerstag
18.5.2023
Donnerstag
9.5.2024
Donnerstag
29.5.2025
Donnerstag
Pfingstmontag24.5.2021
Montag
6.6.2022
Montag
29.5.2023
Montag
20.5.2024
Montag
9.6.2025
Montag
Fronleichnam3.6.2021
Donnerstag
16.6.2022
Donnerstag
8.6.2023
Donnerstag
30.5.2024
Donnerstag
19.6.2025
Donnerstag
Tag der Deutschen Einheit3.10.2021
Sonntag
3.10.2022
Montag
3.10.2023
Dienstag
3.10.2024
Donnerstag
3.10.2025
Freitag
Allerheiligen1.11.2021
Montag
1.11.2022
Dienstag
1.11.2023
Mittwoch
1.11.2024
Freitag
1.11.2025
Samstag
Weihnachten25. + 26.12.2021
Samstag + Sonntag
25. + 26.12.2022
Sonntag + Montag
25. + 26.12.2023
Montag + Dienstag
25. + 26.12.2024
Mittwoch + Donnerstag
25. + 26.12.2025
Donnerstag + Freitag

Elf gesetzliche Feiertage NRW

Grundsätzlich ist an gesetzlichen Feiertagen arbeitsfrei.

Die Nordrhein-Westfalen kommen in den Genuss von 11 gesetzlichen Feiertagen pro Jahr. Bayerns Bürger sind mit bis zu 14 Tagen pro Jahr bundesweiter Spitzenreiter (nur in Augsburg). Die Bewohner mehrerer anderer Bundesländer haben allerdings nur 10 gesetzliche Feiertage pro Jahr.

Verantwortlich für diese Unterschiede sind die Länderparlamente, denn die bestimmen über die Feiertage in den jeweiligen Bundesländern. Nur der Tag der Deutschen Einheit wurde im Einheitsvertrag als gesetzlicher Feiertag festgeschrieben.

Hier bekommt ihr die Feiertage aller Bundesländer.
Hier bekommt ihr die Feiertage aller Bundesländer.

Mehrere Bundesländer haben in den vergangenen Jahren neue Feiertage festgelegt. Eine Initiative, den Barbaratag in NRW als gesetzlichen Feiertag zu Ehren der Bergleute einzuführen hatte bisher keinen Erfolg.

Ostersonntag gehört nicht dazu

Für viele überraschend gehören der Oster- und der Pfingstsonntag in den meisten Bundesländern nicht zu den gesetzlichen Feiertagen, auch nicht in Nordrhein-Westfalen. Deshalb gibt es für Arbeitnehmer, die an diesen Tagen arbeiten, laut Gesetz keinen Feiertagszuschlag. Teilweise ist das in Tarifverträgen allerdings anders geregelt.

Nur in Brandenburg sind Oster- und Pfingstsonntag in Deutschland gesetzliche Feiertage.

Ostersonntag ist in NRW kein gesetzlicher Feiertag,
Ostersonntag ist in NRW kein gesetzlicher Feiertag,

Das ist verboten!

Am Volkstrauertag, Allerheiligen, Totensonntag und Karfreitag gelten in NRW besondere Verbote über die Sonntagsruhe hinaus. Am Karfreitag sind zum Beispiel Sportveranstaltungen und Volksfeste verboten, Spielhallen dürfen nicht öffnen und auch öffentliche Konzerte sind nicht erlaubt. Die Details sind im Gesetz über die Sonn- und Feiertage geregelt.

Viel Spaß beim Planen mit den Feiertagen.