Weltfrauentag Umfrage

Weltfrauentag Umfrage: Eine Mehrheit der Deutschen will den Tag als Feiertag.

Weltfrauentag – was wollen die Deutschen?

Weltfrauentag Umfrage: zwei Umfragen – zwei Ergebnisse. Die folgenden Überschriften haben wir in den vergangen Tagen in zwei renomierten Zeitungen gefunden:

“Mehrheit der Deutschen gegen Frauentag als Feiertag”

Tagesspiegel, 7.3.2019

“Mehrheit der Deutschen wünscht sich Frauentag als Feiertag”

Handelsblatt (dpa), 8.3.2019

Und was stimmt jetzt? Beide Zeitungen begründen ihre eindeutigen Überschriften mit einer repräsentativen Weltfrauentag Umfrage. Da haben wir etwas genauer hingeschaut. Die Umfragen machen zumindest auf den ersten Blick einen seriösen Eindruck. Warum können die Ergebnisse dann so unterschiedlich sein? Laut Handelsblatt sind 54 Prozent der Deutschen dafür, dass der Frauentag ein gesetzlicher Feiertag wird. Bis jetzt ist er das nur in Berlin, und das auch erst seit diesem Jahr. Laut Tagesspiegel sprechen sich allerdings 55 Prozent gegen den Frauentag als Feiertag aus.

Weltfrauentag Umfrage: Die Stimmung dreht sich

Weltfrauentag Umfrage: Eine Mehrheit der Deutschen will den Tag als Feiertag.
Weltfrauentag Umfrage: Eine Mehrheit der Deutschen will den Tag als Feiertag.

Die Lösung haben wir im Kleingedruckten gefunden. Die Umfrage, auf die sich der Tagesspiegel bezieht, ist im Januar gemacht worden, in der Zeit vom 24.1. bis zum 28.1., die andere dagegen vermutlich im März. Ein genaues Datum können wir nicht finden, aber das Handelsblatt bezieht sich auf eine Meldung der Deutschen Presseagentur, dpa vom 8. März. Die Presseagentur wiederum veröffentlicht die Daten, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Recherchenetzwerks Deutschland erhoben hat. Es liegt also offenbar ein Zeitraum von etwa anderthalb Monaten zwischen den beiden Umfragen. Die Zustimmung zum Frauentag als Feiertag ist demnach in dieser Zeit um etwa zehn Prozent gewachsen. Grund dafür könnte die Diskussion darüber in den vergangen Wochen sein.


Vor der Einführung des Weltfrauentages als Feiertag in Berlin hat es auch dort Umfragen gegeben. Da war die Zustimmung noch weit geringer. Im Dezember 2018 hatte der Tagesspiegel eine Weltfrauentag Umfrage veröffentlicht. Demnach waren damals nur 34,3 Prozent der Berliner für den Weltfrauentag als Feiertag.

Frauentag zum Feiertag machen

Die Zustimmung für den Frauentag als Feiertag wächst also. Soll der Weltfrauentag nun nach Berlin auch in anderen Bundesländern zum Feiertag werden, dann müssen die jeweiligen Länderparlamente dies beschließen. Denn gesetzliche Feiertage werden in Deutschland von den Bundeländern festgelegt. Nur der Tag der Deutschen Einheit ist da eine Ausnahme. Tatsächlich gibt es in den Bundesländern unterschiedlich viele Feiertage. Die Hamburger zum Beispiel haben an 10 Tagen pro Jahr arbeitsfrei, die Bayern dagegen an bis zu 14 Tagen.

Für die Feiertage in deinem Bundesland bitte den Button klicken.

Scroll Up