Wann ist Silvester?

Silvester, der letzte Tag im Jahr, ist kein gesetzlicher Feiertag.

Silvester 2019 – 2020 -2021 – 2022

  • 31. Dezember 2019 – Dienstag
  • 31. Dezember 2020 – Donnerstag
  • 31. Dezember 2021 – Freitag – Langes Wochenende
  • 31. Dezember 2022 – Samstag

Neujahr ist ein bundeweiter gesetzlicher Feiertag – Silvester dagegen nicht. In vielen Unternehmen bekommen die Arbeitnehmer am letzten Tag des Jahres aber zumindest einen halben Tag frei. Mehr dazu unter “Wann ist Neujahr?

Neujahr 2019: 6 Tage Urlaub – 16 Tage frei

Durch die vielen Feiertage zum Jahresende können Arbeitnehmer viel Freizeit für nur wenige Urlaubstage bekommen. Wer vom 22.12.2019 bis zum 5.1.2020 frei nimmt, der bekommt 16 Tage frei für nur 6 bis 7 Tage Urlaub. Und die Arbeitnehmer in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt haben sogar noch einen Tag zusätzlich, denn dort ist der 6. Januar 2020 ein Feiertag. Mehr dazu unter “Wann ist Heilige Drei Könige?“.

Viel Freizeit mit Brückentagen 21.12.19 – 5.1.2020

6 (7) Tage Urlaub – 16 Tage frei

21.12./22.12. – Wochenende
23.12. (Montag) – Brückentag
24.12. (Dienstag) – Heiligabend – 1/2 Brückentag
25.12. (Mittwoch) – 1. Weihnachtsfeiertag
26.12. (Donnerstag) – 2. Weihnachtsfeiertag
27.12. (Freitag) – Brückentag
28.12./29.12. – Wochenende
30.12. (Montag) – Brückentag
31.12. (Dienstag) – Silverster – 1/2 Brückentag
1.1.2020 (Mittwoch) – Neujahr
2.1./3.1.2020 (Donnerstag, Freitag) – 2 Brückentage
4.1./5.1.2020 – Wochenende

Papst Silvester als Namensgeber

Der Tag vor Neujahr ist nach dem katholischen Papst Silvester I. benannt. Der ist am 31.12.335 gestorben.

Guten Rutsch zu Neujahr

Und warum wünscht man sich zu Neujahr einen guten Rutsch? Vermutlich hat der Spruch nichts mit rutschen zu tun. Sprachforscher vermuten, dass der Ursprung für „Rutsch“ eher der Begriff „Rosch“ ist. Das Wort aus dem Jiddischen bedeutet „Anfang“. Nach dieser Theorie bedeutet „Guter Rutsch“ also „Guter Anfang“. Na dann: Guten Rutsch!